Institut Dr. Sonja Deutschmann:
Das Institut für Neuro-Systemische Potenzialentwicklung

Das Institut Dr. Sonja Deutschmann – intern liebevoll ISD genannt – existiert, um gute Spuren zu hinterlassen. Wir ISD’ler, d.h. die Menschen, die im und gemeinsam mit dem ISD arbeiten, sind Erfinder und Brückenbauer. Unser Bestreben ist es, Lernräume zu schaffen, in denen Menschen, Teams und Organisationen sich mit Freude weiterentwickeln können.

Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch noch unendlich viel mehr Potenzial hat, als er sich jetzt schon zutraut. Wir glauben auch, dass jeder Mensch diese wertvollen Kompetenzen bereits in sich trägt. Deshalb ist unser ISD-Ansporn, in jeder Begegnung, jedes System zu befähigen, sich autonom und zieldienlich weiterzuentwickeln.

Uns ist es wichtig, ein ausgewogenes Zusammenspiel von Qualität und Gemeinschaft, Sinnhaftigkeit und Humor zu pflegen.

Egal wo wir sind, wir wollen einen Unterschied machen, Muster unterbrechen und Herausforderungen mit Leichtigkeit begegnen. Dafür nutzen wir die Erkenntnisse modernster Neurowissenschaften, um gehirngerechte Lernprozesse zu gestalten, während wir zugleich die Bedürfnisse des jeweiligen Systems berücksichtigen.

Im ISD entwickeln wir gemeinsam neue Ansätze und kombinieren Bestehendes aus unterschiedlichsten Schulen, um Sie, unsere Kunden, mit ungewöhnlichen Konzepten zu begeistern.

Zu Hause ist das ISD in der Villa Kaufmann in Brühl.